Informationswissenschaftliche Forschung im institutionellen Zusammenhang: Traditionelle und neue Standorte der Informationswissenschaft stellen sich vor

 

Montag, 3. Februar 2020

Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin, Dorotheenstraße 26, Raum 121

Die Informationswissenschaft in den deutschsprachigen Ländern hat in den letzten Jahren einige institutionelle Veränderungen erfahren. In diesem Workshop stellen sich neue und traditionelle Standorte der informationswissenschaftlichen Forschung in Überblicksvorträgen vor. Dabei soll es um das Gesamtprogramm des jeweiligen Standorts und seine Verortung im Fach Informationswissenschaft gehen. Wir loten Gemeinsamkeiten und Unterschiede aus, fragen nach Kooperationsmöglichkeiten und einer stärkeren Vernetzung der Community. Am Abend folgt die Mitgliederversammlung des Hochschulverbands Informationswissenschaft.

Anmeldung unter

https://bit.ly/32Dt5pa

 

Programm

9:30 Registrierung
10:00 Begrüßung und Einführung Prof. Dr. Vivien Petras, Humboldt-Universität zu Berlin, und Prof. Dr. Dirk Lewandowski, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
10:20 Informationswissenschaftliche Forschung und Lehre an den Hochschulen der KIBA Prof. Frauke Schade, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
10:40 Informationswissenschaft an der Universität Regensburg Prof. Dr. Udo Kruschwitz, Universität Regensburg
11:20 Die Informationswissenschaft an der Fachhochschule Graubünden: Lehre und Forschung Prof. Dr. Bernard Bekavac, FH Graubünden (Chur)
12:00 Pause
12:20 Informationsangebote für die Psychologie und ihre Anknüpfungspunkte für die Informationswissenschaft Veronika Kuhberg-Lasson, Leiterin Informations- und Recherchedienste, ZPID, Trier
13:00 Mittagessen
14:00 Ein Brückenschlag zwischen Daten- und Informationswissenschaft Prof. Dr. Philipp Schaer, Technische Hochschule Köln
14:40 Informationswissenschaft im Kontext nationaler Forschungsinfrastrukturen Prof. Dr. Marc Rittberger, Direktor des Informationszentrums Bildung, DIPF
15:20 Die Hildesheimer Ausprägung der Informationswissenschaft Prof. Dr. Christa Womser-Hacker, Universität Hildesheim
16:00 Pause
16:20 Plenumsdiskussion und -reflektion: Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der informationswissenschaftlichen Forschung und Lehre Moderation: Dr. Ulrich Herb (angefragt)
17:00 Abschluss und weitere Schritte
17:30 Ende des Workshops
18:00 – 20:00 HI-Mitgliederversammlung und gemeinsames Abendessen

 

Anmeldung unter

https://bit.ly/32Dt5pa